Sicherer Schulweg

Der Schulweg ihres Kindes birgt viele Gefahren, welche vor allem auf den zunehmenden Straßenverkehr zurückzuführen sind.

Um diese Gefahren größtmöglich einzuschränken, wurde in Zusammenarbeit mit den Schulen und der Polizei sowohl für die Eichbottschule als auch für die Hans-Sauter-Schule jeweils ein individueller Rad- und Schulwegplan angefertigt, welcher die bestmöglichen und sichersten Wege zum Schulgelände aufzeigt.

Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Hauptverkehrsstraßen gelegt, da dort das Unfallrisiko am größten ist.

Um dieses Risiko zu mindern, sind auf dem Plan sichere Übergänge wie Ampeln und Zebrastreifen verzeichnet, welche Ihr Kind zur Überquerung nutzen sollte.

Auch wenn sich dadurch der Schulweg evtl. verlängert, sollten Sie Ihrem Kind erklären, dass der kürzeste Weg nicht immer der sicherste ist.