In der Talentschmiede der Experimenta Heilbronn

Am Montag, dem 27.04.2015 machten sich die Klassen 3a und 3b in Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen Frau Rinaldi und Frau Brecht auf den Weg zur Experimenta nach Heilbronn. Pünktlich um 9.00 Uhr wurden wir von freundlichen Mitarbeitern empfangen, die uns kurz die wichigsten Regeln erklärten und alle mit Eintrittsbändern versorgten. Unser Ziel war zunächst die Talentschmiede im 4. Stockwerk der Experimenta. In kleinen Gruppen verteilten sich die Schüler in die Räume, um mit Hilfe der Servicekräfte in ganz unterschiedlichen Richtungen zu experimentieren.

Wen technische Geräte faszinieren, der war in der Autoschmiede genau richtig. Hier konnten die Schüler selbst an Werkbank und Montagetisch kleine Fahrzeuge konstruieren und diese sogar mit nach Hause nehmen. Bei künstlerischem Talent ist die Musikschmiede die richtige Anlaufstelle. In einem Studio haben die Kinder eigene Lieder komponiert. Was soll es sein? Hip-Hop oder lieber etwas Klassisches?

Jeden Morgen liegt sie auf dem Frühstückstisch: die Zeitung. Doch wie wird eine Zeitungsseite erstellt? In der Texterschmiede hat jeder seine persönliche Zeitungsseite mit eigenen Fotos erstellt. Einen Kreisel, das Geschicklichkeitsspiel "Heißer Draht" oder eine Kritzelmaschine konnte man in der Forscherschmiede erstellen. In der Filmschmiede spielten die Schüler ein einer Kleingruppe Szenen und konnten zum Filmstar im eigenen kleinen Film werden.

Nachdem wir uns in einer kleinen Pause gestärkt hatten, durften die Kinder zu zweit oder zu dritt die einzelnen Werkstätten durchlaufen und aus dem vielfältigen Angebot an Mitmachstationen auswählen oder die aktuelle Sonderausstellung "Leuchtende Lebewesen" besuchen.

Viel zu schnell war der Vormittag zu Ende. Mit vielen neuen Eindrücken im Kopf und den stolzen Ergebnissen aus der Talentschmiede in den Händen traten wir den Heimweg mit der S-Bahn zurück nach Leingarten an.

An dieser Stelle danken wir herzlich dem Förderverein der Leingartener Schulen, der die Schulmitgliedschaft der Hans-Sauter-Schule bei der Experimenta gesponsort und uns diesen Lerngang ermöglicht hat.

Zurück