Auf Tuchfühlung

Lerngang zur Feuerwehr

Am 26. und 27. März besuchten die Klassen 4a und 4b der Hans-Sauter-Schule gemeinsam mit ihrer Lehrerin Regina Kobuttis die Freiwillige Feuerwehr Leingarten. Da im Unterricht das Thema Feuer und Feuerwehr behandelt wurde, konnten die Kinder das im Klassenzimmer Gelernte nun in der Praxis hautnah erleben.

Die Schüler und Schülerinnen wurden von fünf Feuerwehrmännern freundlich in Empfang genommen. Zunächst wurden die Aufgaben der Feuerwehr genannt und mit erlebten Praxisbeispielen, wie z.B Ringelnattern im Schwimmbad, Erdbienen auf dem Spielplatz oder einem 3-tägigen Brand, veranschaulicht.

Die Frage „Was würde passieren, wenn genau jetzt ein Einsatz wäre?“, beantworteten die Feuerwehrmänner mit einem Augenzwinkern: „Dann würde unser Feuerwehr-Opa Klaus eure Führung übernehmen und wir würden schnell zum Einsatz fahren!“

Auch auf das Verhalten im Brandfall wurde genau eingegangen und ein Rauchmelder, der in jedem Haus angebracht sein sollte, wurde aktiviert. Als sich dann ein Feuerwehrmann noch die komplette Ausrüstung mit Atemmaske anzog, staunten die Kinder nicht schlecht.  Vor allem als sie hörten, dass das Gewicht der Ausrüstung mindestens 25kg beträgt.

Anschließend wurden das Gerätehaus und die Fahrzeuge der Feuerwehr Leingarten besichtigt. Stolz erzählten die Feuerwehrleute, dass sie neben Löschgruppenfahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Kommandowagen und Einsatzleitwagen bald auch über eine Drehleiter verfügen werden. In zwei Gruppen wurden Leitstelle und Gruppenräume angesehen sowie die Wärmebildkamera getestet. Auch einen Blick in den Umkleideraum der Jugendfeuerwehr konnten die Schüler werfen.

Zum Abschluss wurde noch ein Gruppenfoto geschossen, bevor die Schüler wieder zurück ins Klassenzimmer mussten.

Ein besonderes Dankeschön gilt den anwesenden Feuerwehrleuten, vor allem Jürgen Fritz für die Organisation. Es waren zwei tolle erlebnisreiche Vormittage!

Zurück